Projekttage im Nordburgenland

von Theresia Grabler

Von Montag bis Dienstag  fuhren die Kinder der 3. und 4. Klasse ins Nordburgenland, um sich dort im Zuge der Projekttage näher umzusehen. Gestartet wurde mit einer äußerst einprägsamen Führung durch die Feuerwehrzentrale, wo es sogar eine Fettexplosion zu sehen gab. Anschließend sahen wir bei einer Stadtführung durch Eisenstadt die Haydnkirche mit dem Kalvarienberg sowie das Schloss Esterhazy und den Schlosspark. Am Spielplatz tobten wir uns aus, bevor wir eine Eispause machten. Am Abend ging es zu einem Imker weiter, wo wir viel Interessantes über Bienen erfuhren. Dort durften nicht nur Honig verkosten, sondern sogar die Schutzkleidung anprobieren!

Am nächsten Tag fuhren wir mit einem Schiff über den Neusiedlersee. Danach besuchten wir eine Probe auf der Mörbischer Seebühne und durften außerdem die Bühne besichtigen sowie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Als Abschluss unserer Projekttage statteten wir der Burg Forchtenstein einen Besuch ab, wo wir eine Burgführung mitmachten und mit Gänsefedern und Tinte schreiben durften.

Es waren zwei aufregende Tage, die uns noch lange im Gedächtnis bleiben werden!

Mehr Fotos finden Sie in unserem Fotoalbum!

Zurück

Ältere Nachrichten

Ältere Nachrichten sind auch in unserem Archiv zu finden.