März 2019

Meine Busschule

von Theresia Grabler

Am Donnerstag hieß es für die Kinder: Ab in die Busschule! Da wir oft mit dem Bus unterwegs sind, um zum Beispiel zum Eislaufplatz zu kommen oder weil wir einen Ausflug machen, müssen wir auch wissen, wie man sich im und um den Bus richtig verhält.

Aus diesem Grund kamen im Auftrag der AUVA und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit zwei Bustrainer zu uns, die den Schülern und Schülerinnen zunächst einmal die wichtigsten Bus-Regeln erklärten. Dabei konnten die Kinder auch mittels einer Rauschbrille testen, wie wenig man aufgrund des toten Winkels als Busfahrer tatsächlich sehen kann. Anschließend wurden die theoretischen Grundlagen dann im Bus gut eingeübt. Besonders beeindruckend war, wie leicht man vom Bus angefahren werden kann, wenn man zu nahe am Gehsteigrand steht - dies wurde mittels der Handpuppe Maxi einprägsam demonstriert.

Mehr Fotos finden Sie in unserem Fotoalbum!

Willkommen im Spieleland!

von Theresia Grabler

Am Faschingsdienstag kamen die Kinder besonders gern in die Schule: Nach einer Stärkung mit Faschingskrapfen in der großen Pause durften sie ihre mitgebrachten Gesellschaftsspiele mit ihren Freunden und Freundinnen in der Schule spielen. Auch unser Bewegungscoach Nici hat das Thema Fasching in ihren Bewegungsstunden aufgegriffen - hier wurde in bunten Faschingskostümen ein lustiger Stationenbetrieb absolviert.

Karneval in ... Unterschützen!

von Theresia Grabler

Inspiriert von unserer Weltreise mit dem Smartboard, landeten wir diese Woche aufgrund der Faschingszeit in Venedig. Dort lernten die Kindern den Ursprung der venezianischen Karnevalsmaske kennen. Im Lauf der Woche durften sie dann selbst wunderbar bunte, glitzernde und fröhliche Masken herstellen, was ihnen große Freude bereitet hat!