Rote Nasen Lauf in Oberschützen

von Theresia Grabler

Am Samstag fand in Oberschützen der Rote Nasen Lauf statt, an dem auch einige Kinder unserer Schule teilnahmen. Das Startgeld der Kinder wurde den Roten Nasen Clowndoctors als Spende überreicht, um sich für ihren unermüdlichen Einsatz zur Aufmunterung kranker und verletzter Kinder im Krankenhaus zu bedanken. Mit einer Blumenkette versehen und mit einem Schild angefeuert, waren die Schülerinnen und Schüler unserer Schule unübersehbar und hatten viel Spaß beim Laufen für den guten Zweck.

Bald bin ich ein Schulkind!

von Theresia Grabler

Heute war ein aufregender Tag für unsere Kindergartenkinder: Damit sie sich gut auf das nächste Schuljahr vorbereiten können, hießen wir sie für ihren ersten “Drehtürtag“ willkommen!

Jedem neuen Kind wurden an diesem Tag Patenkinder zur Seite gestellt, die ihm unsere Räumlichkeiten zeigten und ihm bei der Erledigung von Arbeitsblättern sowie bei der ersten Arbeit mit Karteien weiterhalfen. Außerdem wurde vorgelesen, gesungen und natürlich auch geturnt mit unserem Bewegungscoach Nici. Der erste Tag in der Schule machte allen viel Spaß, wir freuen uns schon sehr auf den gemeinsamen Schulstart im Herbst! 

Wer Köpfchen hat, schützt es!

von Theresia Grabler

Im Zuge der Vorbereitung auf die Radfahrprüfung präsentierte uns Alexander heute einen sehr beeindruckenden Vergleich. Anhand von Äpfeln demonstrierte er uns, was mit unseren Köpfen passieren könnte, wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind und es zu einem Unfall bei einer Geschwindigkeit von 25 km/h kommt. Der Apfel ohne Schutz wurde dabei vom Gummihammer komplett zerquetscht! Als wir den Apfel dann mit einem "Helm" (einer Styropor- sowie einer Holzplatte) geschützt haben, kam er ohne einen Kratzer davon. In Zukunft wissen wir, dass es wichtig ist, unseren Kopf ordentlich zu schützen!

Auf Frühlingsspurensuche im Wald

von Theresia Grabler

Zu Wochenbeginn machten wir uns auf den Weg in den Wald, um uns auf die Suche nach den ersten Frühlingsspuren zu machen. Entdeckt wurden zarte, frische Blätter genauso wie viele verschiedene Blüten am Boden und auf den Bäumen. Diesmal gab es auch viele Tiere zu bewundern – wir beobachteten eine Ringelnatter und Mäuse sowie Vögel beim Nestbau. Besonders interessant war der Kokon eines Schmetterlings, den die Kinder hoch oben in den Bäumen ausfindig machten.

Um den Wald nicht nur mit den Augen, sondern auch mit allen anderen Sinnen auf uns wirken zu lassen, gingen wir mit Augenbinden auf Entdeckungsreise. Entlang an einem Seil, geführt von einem Partnerkind oder als lange Schlange mit einem sehenden Kind als „Schlangenkopf“ – das waren besonders prägende Eindrücke, die wir so schnell nicht vergessen werden!

Mehr Fotos finden Sie im Fotoalbum!

Meine Busschule

von Theresia Grabler

Am Donnerstag hieß es für die Kinder: Ab in die Busschule! Da wir oft mit dem Bus unterwegs sind, um zum Beispiel zum Eislaufplatz zu kommen oder weil wir einen Ausflug machen, müssen wir auch wissen, wie man sich im und um den Bus richtig verhält.

Aus diesem Grund kamen im Auftrag der AUVA und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit zwei Bustrainer zu uns, die den Schülern und Schülerinnen zunächst einmal die wichtigsten Bus-Regeln erklärten. Dabei konnten die Kinder auch mittels einer Rauschbrille testen, wie wenig man aufgrund des toten Winkels als Busfahrer tatsächlich sehen kann. Anschließend wurden die theoretischen Grundlagen dann im Bus gut eingeübt. Besonders beeindruckend war, wie leicht man vom Bus angefahren werden kann, wenn man zu nahe am Gehsteigrand steht - dies wurde mittels der Handpuppe Maxi einprägsam demonstriert.

Mehr Fotos finden Sie in unserem Fotoalbum!

Willkommen im Spieleland!

von Theresia Grabler

Am Faschingsdienstag kamen die Kinder besonders gern in die Schule: Nach einer Stärkung mit Faschingskrapfen in der großen Pause durften sie ihre mitgebrachten Gesellschaftsspiele mit ihren Freunden und Freundinnen in der Schule spielen. Auch unser Bewegungscoach Nici hat das Thema Fasching in ihren Bewegungsstunden aufgegriffen - hier wurde in bunten Faschingskostümen ein lustiger Stationenbetrieb absolviert.